500 Euro Spende für die Stadt Bogen

Förderung des Kinderspielplatzes in Furth

Die Stadt Bogen unterhält im Stadtgebiet rund 30 Spielplätze, die regelmäßig geprüft, gepflegt und gegebenenfalls repariert werden müssen. Für die Stadt bedeutet dies einen enormen finanziellen Aufwand, der für die Neuanschaffung von Spielgeräten nicht viel Spielraum lässt. Entsprechend sind die Spielgeräte zum Teil schon in die Jahre gekommen, so auch im Stadtteil Furth. Das war einer der Gründe für Lucia Gold und Sarah Rabl die Initiative zu ergreifen und aktiv auf die Stadt Bogen zuzugehen: „Wir wollten erreichen, dass einer der Spielplätze in Furth aufgewertet wird und somit auch wieder attraktiver als sozialer Treffpunkt für Eltern und Kinder aus Furth wird. Für dieses Anliegen hatte die Stadtverwaltung gleich ein offenes Ohr.“, so die Initiatorinnen Lucia Gold und Sarah Rabl.

Die Förderung der Kinder ist der Raiffeisenbank Parkstetten ein großes Anliegen. „Da war es für uns selbstverständlich, dass wir die Neugestaltung finanziell unterstützen“ sagt Monika Lattermann, Geschäftsstellenleiterin der Filiale Oberalteich. Dank dieses Engagements und weiterer Spenden konnte eine Anschubfinanzierung sichergestellt werden. Gemeinsam mit Renate Kapfelsberger von der Stadtverwaltung haben sich die beiden Initiatorinnen, die selbst junge Mütter sind, für eine Aufwertung des Spielplatzes am Further Berg (Finkenstraße) entschieden, da dieser zentral gelegen ist und durch die örtlichen Gegebenheiten die besten Möglichkeiten bot. Die Stadt Bogen war ihrerseits bereit das Projekt großzügig zu unterstützen und durch die Mitarbeiter des Bauhofs Bogen umsetzen zu lassen. Angeschafft wurden fünf zusätzliche Spielgeräte, wie Kletter- und Balancierspiele, ein Spieltunnel sowie ein Baby-Schaukelsitz.

Bei der offiziellen Spendenübergabe am Freitag, 28. April 2017 betonte Bürgermeister Franz Schedlbauer noch einmal wie wichtig die Unterstützung durch die Banken und Gewerbebetriebe für die Stadt ist: „Wir sind sehr dankbar, dass wir immer wieder Projekte mit Hilfe solcher Spenden realisieren können“.

Bereits am ersten Wochenende war der neue Spielplatz sehr gut besucht und die neue Gestaltung wurde allseits gelobt.

 

Das Bild oben zeigt: v. l.: Franz Schedlbauer (Bürgermeister der Stadt Bogen), Monika Lattermann (Raiffeisenbank Parkstetten, Geschäftsstelle Oberalteich), Initiatorin Lucia Gold, Sebastian Moder (Edeka Moder), Renate Kapfelsperger (Stadt Bogen)