1.000 Euro für die Brandschutzerziehung

Über eine Spende von 1000 Euro konnte sich der Kreisfeuerwehrverband Straubing-Bogen freuen. Überreicht wurde diese Spende durch unseren Vorstand Daniel Attenberger und  Geschäftsstellenleiter Reinhard Irlbeck . Der Betrag stammt vom Zweckertrag  unseres Gewinnsparens, der Kombination aus Helfen, Sparen und Gewinnen. Wie Daniel Attenberger erläuterte, ist es uns besonders ein Anliegen, Vereine mit Jugendarbeit zu fördern. Deshalb passte die Brandschutzerziehung des Kreisfeuerwehrverbandes Straubing-Bogen exakt in das Förderprogramm für soziale Zwecke. Als Fachbereichsleiter stellte Kreisbrandinspektor Markus Weber die Brandschutzerziehung im Landkreis Straubing-Bogen sowie das Team vor. In seinen Erläuterungen blickte KBI Weber auf die Wichtigkeit von Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung, da jeder dritte fahrlässige Brand in Deutschland durch Kinder und Jugendliche verursacht werde. Durchschnittlich kämen in Deutschland jährlich 200 Kinder und 600 Erwachsene ums Leben und Tausende erleiden schwere Brandverletzungen. Bei der Brandschutzaufklärung wird den Kindern das Erkennen des Elements Feuer und dessen Nutzen, die Gefahren des Feuers und das Erlernen der Fähigkeit, sich bei einem Brand richtig zu verhalten, beigebracht. Wertvolle Dienste leistet hierbei das Modellbrandrauchhaus, mit dem die Brandschutzerzieher in den Kindergarten, in die Schule, in das Seniorenheim, zu Vereinen oder auch zu Feuerwehren kommen. Dabei werden mögliche Brandgefahren, Löschmöglichkeiten, Maßnahmen zur Brandverhütung, Verhalten im Brandfall, Alarmierung der Feuerwehr mit Notruf sowie die Arbeit und Aufgaben der Feuerwehr und ihrer Ausrüstung gelernt. „Durch die Spende unsere Spende in Höhe von 1000 Euro haben wir die Hausaufgabenhefte für unserer Schulkinder verwirklichen können“, resümierte KBI Markus Weber abschließend.