Praktikumserfahrungen Roland Loher

Ein halbes Jahr bei der Raiffeisenbank Parkstetten

Seit 19. Februar darf Roland Loher Einblicke in verschiedene Arbeitsbereiche der Raiffeisenbank Parkstetten eG gewinnen. Der FOS Schüler unterstütz den Betrieb zwei Wochen im Monat.

Seine Eindrücke möchte Roland im folgenden Bericht wiederspiegeln:

„Zu Beginn meines Praktikums wurde mir zuerst von meiner Praktikumsbetreuerin Frau Spindler die Büro- und Sozialräume gezeigt, dies war schon ein Vorzeichen, was mich erwarten würde. Die Einrichtung ist modern, sauber und geschmackvoll. Einen großen Sozialraum für Mitarbeiter, jeder Arbeitsplatz ist klimatisiert und hat zum Teil höhenverstellbare Tische.

Über die Praktikumszeit wurde ich mit allen Mitarbeitern bekannt gemacht. Jeder war stets sehr nett und hilfsbereit. Außerdem wurden mir immer alle Fragen sachlich beantwortet bzw. erklärt und ich durfte zum Teil eigenständig arbeiten.

Zudem wurde mir im Praktikum jede Abteilung vorgestellt. Als Erstes war ich im Sekretariat/Marketing, wo ich zum Beispiel mit Kunden telefonieren, die Ein- und Ausgangpost bearbeiten oder einige Homepage-Seiten selbst gestalten durfte.

Anschließend durfte ich zwei Wochen den Servicebereich kennenlernen. Hier hatte ich viel Kontakt mit Kunden und erfüllte den Kunden ihre Wünsche (Überweisungen, Ein- und Auszahlungen, etc.). Eine weitere positive Überraschung war, dass mir in der Kasse viel Vertrauen gegeben worden ist. Meine Aufgaben waren es, Geld zu sortieren oder Münzen zu rollieren. Des Weiteren war ich auch überwältigt vom Tresor.

Meine letzte Station war in der Kreditabteilung die mich am meisten interessierte. Dort erklärten mir die Mitarbeiter, wie man Bilanzen auswertet, Pfändungen bearbeitet und Finanzierungen genehmigt. Außerdem wurden mir die verschiedenen Kreditsicherheiten vorgestellt.

Mein Fazit: Ich kann die Raiffeisenbank Parkstetten als Praktikums- bzw. Ausbildungsstelle aber auch als Bank nur empfehlen. Hier arbeiten sehr nette, hilfsbereite und stets bemühte Menschen, die sich um einen kümmern und nur das Beste für einen wollen.“

Praktikant Roland Loher
v. l.: Ausbilderin Michaela Spindler, Praktikant Roland Loher und Vorstand Dir. Daniel Attenberger